wave-3551336_1920.jpg

Psychotherapeutin

E

I

N

Z

E

L

T

H

E

R

A

P

I

E

Psychotherapie - oder die Seele pflegen

"Es ist das Herz, das immer erkennt, noch bevor der Kopf erkennen kann." Thomas Carlyle    

In der Regel sind Menschen in der Lage, persönliche Schwierigkeiten selbst dauerhaft zu lösen und mit den eigenen privaten Themen gut umzugehen. Manchmal können wir allerdings bestimme Situationen und bevorstehende Veränderungen in unserem Leben als Problem erleben. Genauso kann es sein, dass uns ein Lebensthema immer wieder begleitet und uns an der eigenen Entwicklung hindert – bis hin zu körperlichen oder psychischen Beschwerden. Oft sind es dabei alte Muster im Denken, Fühlen und Verhalten, die uns in eine Sackgasse führen. Unsere gewohnten Lösungsstrategien liefern dann keinen Ausweg. Hier kann Psychotherapie helfen.

Mögliche Themen

  • Selbstannahme und Stärkung des Selbstbewusstseins

  • Klarheit über die eigene Identität und Lebenssinn finden

  • Frei werden von Gefühlen wie Hemmungen, Ängsten, Schuld, Frustration, Hass, Antriebslosigkeit und Lustlosigkeit

  • Gestalten von Familien und Patchworkfamilien

  • Finden von geeigneten Entscheidungsmöglichkeiten

  • Begleitung bei psychosomatischen Beschwerden, z.B. Essstörungen, Schmerzen

  • Verarbeitung von belastenden Erfahrungen (Tod, Trennung, Konflikte...) und Bewältigen von Trauer

  • Bewältigung von Lebenskrisen und Einsamkeit

P

A

A

R

B

E

R

A

T

U

N

G

Paarberatung

„Das Ich entwickelt sich am Du“ Martin Buber  

Partnerschaft zu leben unter der Voraussetzung von Gleichwertigkeit – nicht Gleichartigkeit – der Partner ist eine Herausforderung. Eine Paarbeziehung ist permanent Veränderungsprozessen unterworfen. Veränderung kann heißen, bisher Gewohntes muss aufgegeben und Neues in Angriff genommen werden. Das ist spannend, fordert aber auch schmerzliche Abschiede und verursacht Ängste und Unsicherheiten.

Viele Paarkonflikte und Paarkrisen finden in diesen Übergangsphasen statt. Die systemische Paarberatung greift diese Krisen konstruktiv auf, indem sie Erklärungen und Zusammenhänge herausarbeitet, partnerschaftliche Ressourcen nutzt und die Entwicklungsperspektiven der Krise deutlich macht.

Das Zusammenspiel des Paares in der Gegenwart kann ein wichtiges Thema sein, aber auch Rückblicke auf die Wegstrecke und Verletzungen aus der Paarvergangenheit sowie auf die Herkunftsfamilie können sinnvoll sein.

Wichtig dabei sind innere Bilder, Vorstellungen und Gefühle: Wie jeder seine Welt erlebt und beschreibt, ist das Entscheidende.

Mögliche Themen

  • Gefühle und Gedanken aussprechen und sortieren, Bedürfnisse formulieren

  • Ansprüche von außen (Familie, Beruf, Freunde…) integrieren

  • Gemeinsamkeiten beleben, Unterschiedlichkeiten zulassen, sich aufeinander zubewegen

  • Routinen verändern, sich und den Partner neu entdecken

  • Streit, Eskalation, Machtkämpfe: den Teufelskreis von Anklage und Verteidigung durchbrechen

  • Die Schuldfrage beenden, die eigenen Anteile sehen, sich eigenen Lebensthemen zuwenden

  • Dem Schmerz einen Raum geben, Verletzungen heilen, Verzeihen aussprechen und annehmen

  • Die Liebe grundlegend klären, z.B. wegen einer Außenbeziehung/Affäre. Neuanfang oder Trennung?

  • Perspektive schaffen

F

A

M

I

L

I

E

N

B

E

R

A

T

U

N

G

Familienberatung

„Du kannst deinen Kindern deine Liebe geben, nicht aber deine Gedanken. Sie haben ihre eigenen.“ Khalil Gibran

Nicht selten geraten Familien durch veränderte Lebenssituationen ins Stolpern, beispielsweise durch das Hinzukommen neuer Mitglieder, berufliche Umorientierung, Trennung, Gründung neuer Teil- (Patchwork-) Familien, Krankheit, Schicksalsschläge oder Tod ins Stolpern. Die einzelnen Familienmitglieder fühlen sich in ihrem Beziehungsgeflecht und ihrer Zugehörigkeit verunsichert. Das Gleichgewicht ist gestört, auffälliges Verhalten – manchmal durch die Kinder, manchmal durch die Erwachsenen – ist die Folge.

Um die Balance zwischen den einzelnen Familienmitgliedern wieder herzustellen, sucht die Systemische Familienberatung nach Erklärungen und Zusammenhängen. Wenn notwendig, blickt sie auch in die Vergangenheit, um alte Angelegenheiten und/oder Verletzungen zu klären.

Sie initiiert und begleitet Austauschprozesse von Gedanken und Gefühlen, um gegenseitiges Verstehen und Akzeptanz zu ermöglichen. Neue Kommunikationsmuster und ein neues gemeinschaftliches Miteinander werden erarbeitet.

Mögliche Themen

  • Wer denkt, fühlt und will eigentlich was?

  • Miteinander reden: die eigene Sichtweise deutlich machen und die anderen verstehen

  • Deine, meine, unsere Kinder. Jedem Kind und jedem Erwachsenen seinen Platz geben

  • Anstehende Entscheidungen gemeinsam treffen

  • Konflikte, Verstrickungen und Verhärtungen bearbeiten und beenden

  • Enttäuschungen und Verletzungen einen Raum geben, Gefühle zulassen, Gründe verstehen

  • Rituale neugestalten

Kontakt

Ulrike Balke-Holzberger

Großer Kolonnenweg 23

30163 Hannover

Telefon +49 511 69099914

E-Mail: info@balke-holzberger.de

©2021 Ulrike Balke-Holzberger. Proudly created by www.claudiaseitzinger.de