Meine verschiedenen Arbeitsbereiche, die vielfältigen Unternehmenskulturen und die unterschiedlichen Rollen haben mein Berufsleben stark bereichert, und ich freue mich Ihnen die Vielfalt der Erfahrungen in meiner Beratungsarbeit zur Verfügung zu stellen.

 

Werdegang

Seit 2000 bin ich als selbstständige Organisationsberaterin in im betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig.

Seit 2007 arbeite ich als Systemische Familientherapeutin in eigener Praxis.

2015 Gründung des FSR-Instituts - Faszien-Stress-Release.

Von Ende der 80er- bis Ende der 90er-Jahre habe ich als Kinderkrankenschwester in Tübingen, Frankfurt am Main und Hannover gearbeitet.

Während meiner selbstständigen Arbeit war ich zwei Jahre als Referentin für Mitarbeiter und Führungskräfteberatung bei T- Mobile halbtags beschäftigt.

 

Drei Jahre (2007-2010) war ich als Koordinatorin für das Betriebliche Gesundheitsmanagement der Leibniz-Universität Hannover verantwortlich.

Ausbildungen & Qualifikationen

  • Sozialpsychologin – Soziologin M.A.

  • Systemische Familientherapeutin (SG-DGSF)

  • Heilpraktikerin für Psychotherapie

  • Examinierte Kinderkrankenschwester

  • Faszienbehandlung - für manuelle Einzelbehandlung und Präventionsgruppen

  • Myofascial Release - DGMR (in Ausbildung)

  • Certified TRE Provider - Business-Professional - Ausbildung bei Dr. David Berceli

  • Rollenspielpädagogin (DGFR)

  • Projektmanagement Fachfrau Level D – Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) 

Weiterbildungen 

Kontinuierliche fachliche Fort- und Weiterbildung - mindestens zehn Tage pro Jahr.

 

  • MBSR (mindfullness based-stress-reduction)

  • Yoga

  • Pilates

  • Qigong

Selbsterfahrung

  • Langjährige Meditationspraxis - Vipassana und Metta. Regelmäßige Meditations-Retreats und Seminare im In-und Ausland. Mindestens zehn bis 30 Tage. Meine Lehrer*innen sind: Akincano (Marc Weber), Renate Seifarth, Ven.Vivekananda (Nepal, Panditarama Lumbini Intern. Vipassana Meditation Center)

Faszien-Stress-Release- neurogenes Zittern - Meine Zitter-Erfahrung

Die Psychosomatik, Stressprävention, Entspannung und Regeneration und die Behandlung von Menschen mit (chronischen) Rückenschmerzen sind heute meine Schwerpunkte bei der Behandlung mit FSR.

Seit 2011 arbeitet ich mit dem neurogenen Zittern. Meine Erfahrung mit der eigenen Praxis zeigten mir, dass körperliche Stresssymptome wie Rückenschmerzen und Schlafschwierigkeiten sich grundlegend aufgelöst oder verbessert haben. Das war ein Grund für mich, tiefer in die Materie einzusteigen und diese auch anderen zugänglich zu machen. Praktische und theoretische Faszien-Fortbildungen folgten und folgen fortwährend.

Ich zittere mit Schmerzpatient*innen genauso wie mit Spitzensportler*innen, mit Profimusiker*innen und Sänger*innen; mit vielen Menschen aus den verschiedensten Berufsgruppen, mit Männern und Frauen, jung und alt gleichermaßen. Der Kontext, aus dem Menschen heute zu mir kommen, ist bunt und vielfältig – Führungskräfte, die unter Stress stehen, Menschen, die Rückenschmerzen haben, schlecht schlafende Mütter und Väter, die übermüdet und sich sehr belastet fühlen, aber auch mit Menschen, die einfach wieder in ihre Beweglichkeit zurückfinden wollen, Entspannung suchen und Freude an der leichten Körperarbeit haben. 

FSR unterrichte ich im Einzeltraining, in Selbsterfahrungs-Workshops, bei innerbetrieblichen Fortbildungen und in Business-Veranstaltungen usw., halte Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen und Veranstaltungen und führe Fortbildungen für Ärzte und Psychologische Psychotherapeuten und Weiterbildung für andere Berufsgruppen durch.

Ich bin Fachbuchautorin beim Klett-Cotta Verlag zum Thema Stress und (Rücken) Schmerz und publiziere in Fachzeitschriften über die FSR-Arbeit, als Baustein in der multimodalen Schmerztherapie.

Meine Lebenserfahrung

1968 wurde ich als zweites Kinde meiner Eltern in Lörrach geboren. Mein Bruder, ein Jahr älter, wurde im heutigen Tschechien geboren. Als sudetendeutsche Spätaussiedler kam meine Familie im Mai 1968 nach Deutschland. Aufgewachsen im Westen, bin ich doch auch geprägt durch die Tradition des Ostens.

Als Mutter einer erwachsenen Tochter habe ich mir mit meinem Ex-Mann über 14 Jahre aktiv das gemeinsame Sorgerecht geteilt. Mit meinem Lebensgefährten und seiner inzwischen erwachsenen Tochter haben wir vier viele Jahre in einer gut funktionierenden Patchwork Familie gelebt. Diese Lebensform immer wieder aktiv zu gestalten und gut mit allen Beteiligten zu balancieren war eine spannende Herausforderung für uns alle. Sie ist uns gut gelungen. Inzwischen leben wir wieder ohne Kinder. Sie sind gut in ihrem eigenen Leben angekommen. Im Frühjahr 2017 haben mein Lebenspartner und ich geheiratet.

Meinen privaten Ausgleich

Meinen privaten Ausgleich finde ich im Sport (Laufen – Marathon), beim Meditieren, Qigong und bei der Gartenarbeit. Das Wandern und Fahrradfahren in den Bergen ist im Urlaub ein wunderbarer Ausgleich  - ebenso wie das Lesen in der Sonne am Strand.

Referenzen

Seit dem Jahr 2000 habe ich einen langjährigen und festen Kundenstamm aus folgenden Arbeitsbereichen

  • Automobil Industrie

  • Automobilzulieferer

  • Behörden, Ministerien und Ämter

  • IT und Telekommunikation

  • Krankenhäuser und Gesundheitswesen

  • Rundfunk und Fernsehen

  • Universitäten

  • Versicherungen